Warum Stay

Wir bauen Entwicklungsprojekte auf, die sich von selbst weiterverbreiten. Wir schließen den Kreis durch die GLEICHZEITIGE Förderung der drei wichtigsten Grundbedürfnisse.
Unser Hebelpunkt sind lokale Sozialunternehmen. Wir sorgen für eine bleibende Befähigung der Menschen, die Herausforderungen in den drei Gebieten Gesundheit, Bildung und eigenes Einkommen selbst zu lösen.
Wir bilden Multiplikatoren aus, indem wir schnelle, bedarfsgerechte und günstige Grundausbildungen bereitstellen. Wir packen das Übel an der Wurzel: Durch die Verbesserung von Zukunftsperspektiven auf dem Land. So reduzieren wir gleichzeitig das Wachstum der Slums.

Wir arbeiten mit denen, die bleiben.
Ausgangsbasis und tragende Säulen unserer
Projekte sind die einzigen Menschen,
die wirklich dauerhaft vor Ort sind: Die Einheimischen.

Für eine Entwicklung, die bleibt.

 

Warum Stay?

Wer?

„Wir arbeiten mit denen, die bleiben.“ So sorgen wir für echte Nachhaltigkeit. Indem die Menschen vor Ort die Verbesserung ihrer Lebensumstände selbst gestalten, stellen wir sicher, dass die Maßnahmen zu ihren Bedürfnissen passen. Insbesondere bauen wir auf die Eigeninitiative einheimischer Sozialunternehmer, beispielsweise in Afrika.

Was ist daran anders?
Was ist daran anders?

Viele Projekte werden heute unter dem Titel „Hilfe zur Selbsthilfe“ beworben. Dabei greifen Hilfsorganisationen und westliche Experten oftmals selbst aktiv ein und führen sie selbst durch. Dies führt zu Projekten nach westlichen Vorstellungen, die am Bedarf vorbeigehen. Die Einheimischen können solche Projekte nach Förderungsende wegen mangelnder Einarbeitung, aber auch wegen mangelnder Identifikation meist nicht aufrechterhalten.

Was?

Wir bauen die Lösungen für die drei wichtigsten Grundbedürfnisse eines jeden Menschen GLEICHZEITIG auf. So ermöglichen wir Menschen, der Armut zu entfliehen und diese dauerhaft hinter sich zu lassen.

Was ist daran anders?
Was ist daran anders?

Viele Entwicklungsprojekte sind einseitig ausgerichtet. Eine in sich geschlossene Basis für nachhaltige Entwicklung kann so nicht entstehen. Es werden eher Symptome statt die Wurzel der Kernprobleme ins Visier genommen.

Wie?

Wir fördern und vertrauen auf das Potenzial der Einheimischen. Durch ihre Ausbildung erhalten lokale Schlüssel-Multiplikatoren wie Krankenschwestern, Lehrer und Einkommensförderer Wissen und Fähigkeiten, die von Dauer sind. So stoßen wir eine Kettenreaktion der Weitergabe von Wissen an.

Was ist daran anders?
Was ist daran anders?

Oft werden große Geldbeträge für handfeste Objekte wie Schulen, Straßen oder Krankenhäuser bereitgestellt. Investitionen in die Menschen selbst werden hingegen vernachlässigt. Ohne Finanzierung der laufenden Kosten scheitern solche Projekte meist. Oder sie zementieren Abhängigkeiten von westlichen Spenden.

Wo?

Unsere Projekte sind bewusst darauf ausgelegt, Menschen in ländlichen Gebieten neue Chancen zu eröffnen und das Leben dort attraktiver zu gestalten.

Was ist daran anders?
Was ist daran anders?

Die Erhöhung der Lebensqualität auf dem Land mindert für die Menschen den Druck, in die Großstädte abzuwandern. Somit stellen wir gleichzeitig der Ausbreitung von Elendsvierteln die Wurzelquelle ab. Projekte in Slums fördern letztlich deren Attraktivität und ziehen so noch mehr Menschen an.

Welches Niveau?

Grundausbildungen sind sowohl schneller, aber auch günstiger. Somit lassen sie sich in größerer Zahl und Geschwindigkeit umsetzen. Hilfskrankenschwestern haben z.B. nachweislich eine höhere Wirksamkeit als Ärzte. Den wichtigsten Bedürfnissen der Menschen werden sie dennoch gerecht. Durch die höhere Breitenwirkung werden schneller mehr Menschen erreicht.

Was ist daran anders?
Was ist daran anders?

Universitäre Ausbildungen sind langwierig und in Entwicklungsländern sehr teuer. Die hierbei vermittelten Kenntnisse sind im Lebensraum der ärmsten Menschen und zumal in ländlichen Gebieten oft nicht relevant. Teilweise gibt es für Akademiker zudem nicht genug passende Stellen, so dass das Studium vergeblich war.

Die Formel

Mit der Stay Alliance haben wir ein Projekt geschaffen, das bei achtsamem Mitteleinsatz dauerhaft wirkungsvoll ist und sich sogar von selbst weiterverbreitet.

Der Kern der Stay Alliance ist ein Stipendiatenprogramm für Krankenschwestern, Einkommensförderer und Lehrer.

Die Stay Alliance heißt:

– Gleichzeitiger Aufbau der drei wichtigsten Bereiche: Gesundheit, Bildung und Einkommen

– Praxisnahe Ausbildung von Einheimischen und Schlüssel-Multiplikatoren

– Verbesserung der Lebensqualität auf dem Land

= Entwicklung, die bleibt

Ihre neu erworbenen Kompetenzen setzen die Multiplikatoren in ihrem Heimatdorf ein und stoßen so einen Entwicklungsprozess an. Zusätzlich ziehen sie auch in andere Dörfer. So verbreiten sie das gesamte Projekt und erreichen viele weitere Menschen.

Das Original ist zumeist identisch mit dem Elementaren und dieses mit dem Einfachen.
(Oskar Schlemmer)