Bildung

Nach unserem Konzept ist eine gut ausgebildete Lehrkraft nicht nur Lehrkraft, sondern zugleich auch Multiplikator. Damit bewirkt sie Vervielfachung ihrer Fertigkeiten. Sie  trägt ihr Wissen an ihre Kollegen weiter und steigert so nicht nur das Bildungsniveau, sondern treibt auch effektiv die Schulentwicklung voran.

 

Quelle: Stay, Christoph Kalscheuer

Die Herausforderung

Neben mangehafter Ausstattung fehlt es den Schulen in ländlichen Regionen insbesondere an Lehrkräften. Oft übernehmen Dorfbewohner diese Arbeit ohne entsprechende Kenntnisse zu besitzen, worunter nicht nur die Unterrichtsqualität leidet. Veraltete Erziehungsmaßnahmen sind neben dem Ausschluss von Mädchen vom Unterricht Gang und Gäbe.  Diese Zustände sind auch  für Afrika in keiner Weise zeitgemäß. Die Unterrichtsgestaltung ist nicht den Anforderungen des Lebensalltags der Kinder und Jugendlichen angepasst, die Schulabbruchraten sind enorm hoch. Da Bildung der Schlüssel für Einkommen, Gesundheit und Selbst- und Mitbestimmung ist, sind die Folgen unzulänglicher Bildung dramatisch.

Was bewirken Stipendien für einzelne Lehrer?

Um ein hohes Bildungsniveau zu erreichen, braucht es gut ausgebildete Lehrkräfte. Das Konzept multiplikativer Entwicklung schließt die oben beschriebene Professionalisierungslücke, indem einzelne Lehrkäfte in einer umfassenden Ausbildung nicht nur pädagogisch und didaktisch qualifiziert werden, sondern auch in die Lage versetzt werden, dieses Wissen an ihre Kollegen weiter zu geben. Als Mentoren übernehmen sie Supervision und Schulungen und treiben damit die Schulentwicklung voran.

Regelmäßige Fortbildungen und Betreuung unterstützen die Multiplikatoren, die sich bereits vor der Ausbildung für mindestens vier Jahre für diese Aufgabe verpflichtet haben. Damit wird Nachhaltigkeit geschaffen, doch vorallem ist dieses Vorgehen effizient. Denn so schaffen die hohen Kosten einer einzigen, aber guten Ausbildung, gleich mehreren Menschen Gewinn.

Fakten

·       Das gesamte Ausbildungsprojekt dauert ca. 2,5 Jahre

·       Es kostet insgesamt 3000 EUR pro Person.