23. November 2018

Mit einer Limo Hand in Hand gegen den Hunger der Welt!

Manchmal geht es schneller als man denkt, eben noch feiern wir den Startschuss für den Aufbau der Stay Alliance in Kenia und schon haben wir einen Förderer für die Stay Alliance in Ruanda gefunden! Im August dieses Jahres konnten wir einen neuen großartigen Förderer für uns gewinnen: Den Limonadenhersteller LEMONAID! Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unseres Projekts.

LEMONAID & Stay – zwei Organisationen, eine Überzeugung!

Was hat ein Limonadenhersteller mit einer Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit gemein? Auf den ersten Blick wohl nicht viel. Doch genauso wie wir, ist Lemonaid & ChariTea e.V. überzeugt, dass sich die Probleme der Menschen im globalen Süden nur mit selbstbestimmter Teilhabe der Menschen vor Ort lösen lassen. Lemonaid macht Limonade, wie sie sein sollte. Aus frischem Saft und fairem Handel. Ihre Zutaten sind biologisch angebaut und stammen von zertifizierten Kleinbauernkooperativen. Die Mission von Lemonaid passt also perfekt zu uns. Ein Blick auf die Homepage von zeigt, dass wir nicht das erste Projekt von Lemonaid & ChariTea e.V  im Land der tausend Hügel sind.

Weitere Informationen zur Kooperation & Förderung gibt es im Blog-Artikel von LEMONAID.

Lemonaid & ChariTea e.V. fördert den Aufbau der Stay Alliance in Ruanda. Unterstützt werden dabei der ein oder andere Infoevent für potentielle Mitglieder und eine Reihe von Gründungsworkshops, bspw. zur Entwicklung einer Organisationsstruktur und Satzung sowie dem Auflegen spezifischer Programme. Darüber hinaus werden auch Personalkosten in Ruanda übernommen. Mit dieser Hilfe soll die Stay Alliance Ruanda bis Frühjahr 2020 als NGO registriert sein.

 

LEMONAID – Trinken hilft!

Bei Lemonaid & ChariTea e.V. handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der 2010 in der Hansestadt Hamburg gegründet wurde. Das Ziel: „die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Strukturen im Globalen Süden zu verbessern.“ Deshalb unterstützt der Verein Projekte in Asien, Lateinamerika und Afrika, die für nachhaltige Einkommensquellen der Menschen vor Ort sorgen. Der Verein finanziert sich vor allem über den Verkauf der Lemonaid- und ChariTea-Getränke, aber auch über Spenden und aktive Mitarbeit. Wer mehr über die Arbeit des Lemonaid und ChariTea e.V. wissen möchte, findet hier weitere Informationen.

Ein beliebtes Sprichwort lautet: “If somebody hands you a lemon, make lemonade out of it!” – das Plädoyer für eine positive Herangehensweise, mit der wir von Stay uns sehr gut identifizieren können. Die Überzeugung, dass einheimische Sozialunternehmer in gemeinsamen Bündnissen jedes Land der Welt verändern können, treibt uns bei unserer täglichen Arbeit an. Und in glücklichen Verquickungen wie diesen, kann die LEMONA(I)D(E) eben weit mehr als nur den Durst löschen!

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich für die Förderung unseres Projekts und kämpfen hoffentlich weiterhin zusammen…

…mit einer Limo Hand in Hand gegen den Hunger der Welt!

Autor

Jacqueline Göron

Jacqueline ist von Anfang Oktober 2018 bis Ende Januar 2019 Praktikantin bei Stay. Sie ist zuständig für den Bereich Kommunikation. Das Praktikum ist Teil ihres medienwissenschaftlichen Studiums in Tübingen. Nach ihrem Master möchte sie vor allem redaktionell in einer Stiftung arbeiten.

Sieh alle Blogs von Jacqueline Göron