26. August 2015

Seit 2012 unterstützt die Immobilienmaklerin Bärbel Bahr unser Projekt zur Ausbildung von Hilfskrankenpflegern in Uganda.

Quelle: Immobilien Service Bärbel Bahr

Bärbel Bahr entschied sich bewusst für das Hilfe-zur-Selbsthilfe Projekt von Stay. „Dieser Rahmen ermöglicht uns Menschen, die es dringend benötigen, etwas von dem, was wir haben, weiterzugeben.“ Zusammen mit ihrem Team ist es Bärbel Bahr ein Anliegen, die Kindersterblichkeit in Afrika zu senken. Deshalb gehen 50 Euro pro Immobilienverkauf an das Projekt von Stay. Jedoch fördert Bärbel Bahr die Arbeit von Stay nicht nur finanziell.Sie hilft auch tatkräftig mit, Stay und ihre Projekte bekannter zu machen. Zum Beispiel durften wir uns im Rahmen vieler Veranstaltungen vom Immobilien Service Bärbel Bahr vorstellen und Vorträge halten. Außerdem erhalten wir jedes Jahr im Immobilien-Bahr-o-Meter eine volle Seite, auf der unser Projekt vorgestellt wird. So findet sich in der Ausgabe 2015 des Immobilien-Bahr-o-Meters ein Interview mit dem Gründer und Geschäftsführer von Stay – Benjamin Wolf:
http://www.baerbel-bahr.de/index.php4?cmd=13740613302754.

Der Kontakt zu Bärbel Bahr wurde über ihren Sohn Robin eingeleitet, der im April 2012 bei den Gesundheits- und Sportwochen Böblingen an einer Vortragsreihe der Cross Culture Academy teilnahm. Dort hielt Benjamin Wolf einen Vortrag über die Arbeit von Stay. So kamen die beiden ins Gespräch – und er vermittelte den Kontakt zu seiner Mutter. Wir sagen Danke für die tatkräftige Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit.

Im Stiftungsmanagement: Benjamin Wolf und der wegweisende Besuch bei dem weltbekannten Ökonom James Shikwati

In der Ausgabe 1/2015 veröffentlichte die BW Bank in Ihrem Magazin Stiftungsmanagement einen Beitrag über unsere Stiftung Stay – Entwicklung die bleibt. Die Gründungsges Weiterlesen

Stay ermöglicht die Vergabe von Stipendien in Uganda, Afrika

Durch die Förderung von Stay können Sozialunternehmer in Uganda Stipendien an Einheimische vergeben, die damit zu Gesundheits- und Krankenpfleger(innen), Lehrer(innen) und Einkommensfördere Weiterlesen

PLA – Platform for Labour Action: Aus einer Vision wurde Wirklichkeit!

Wir waren zu Besuch bei Platform for Labour Action (PLA). Die von Einheimischen gegründete Organisation engagiert sich für demokratische Werte und soziale Gerechtigkeit in der Arbeitswelt. Weiterlesen